Raphael-Schule Soest    
Heilpraktiker-Berufsausbildung
Foto (1)
Foto (3)
BuiltWithNOF

Die Raphael-Schule Soest besteht seit den 1960er Jahren. Sie war zuerst ansässig in Unna unter der Leitung von Herrn Stefan Wagner.

Die Heilpraktikerschule verfolgt das Ziel, angehenden Heilpraktikerinnen und Heilpraktikern eine gründliche Ausbildung insbesondere in internistischer Medizin zu vermitteln. Es findet eine detaillierte Auseinandersetzung mit den Grundlagen der „modernen“ Medizin (Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie, etc.) statt. Verbunden werden diese Grundlagen mit dem alten Gedankengut der Humoralpathologie, welche auf den dualistisch philoso- phischen Gesetzen Heraklits beruht. Die sog. Naturheilkunde wiederum basiert auf humoralpathologischen Prinzipien.

Irrtümlicherweise wird heute die Humoralpathologie auf die sog. „Säftelehre“ (Blut, Lymphe etc.) reduziert. Aufgrund ihrer philosophischen Basis ist sie aber die Grundlage für alle Naturheilmethoden wie z. B. die Homöopathie. Man vergißt, daß Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, ein Humoral- und kein Zellularpathologe war! Außerdem lebte er vor mehr als zweihundert Jahren. Seine Gedanken- und Ausdrucksform entsprechen der zu seiner Zeit gängigen Bedeutung der Sprache. Gemeint ist nicht die Umgangs- sprache, sondern die medizinische. Hier ist wiederum nicht die lateinische Sprache gemeint, sondern die Art der Beschreibung eines bestimmten Ablaufes im Organismus.

Wir versuchen, ein besseres Verständnis zwischen „neuer“ und „alter“ Medizin zu erreichen, unter dem Aspekt, daß die Naturheilkunde auf mehr als 2000 Jahre Entwicklung zurückblickt.

[Home]
Foto (2)
Foto (4)